Ihre Praxis für Ergotherapie und Lerntherapie im Raum Heilbronn und Ludwigsburg
Ihre Praxis für Ergotherapie und integrative Lerntherapie im Raum Heilbronn und Ludwigsburg
Marion Broderix
Theodor-Heuss-Strasse 36
74336 Brackenheim
Telefon: 07135/938822
Die Hand. Werkzeug des Geistes.
Die Hand
Werkzeug des Geistes


Marco Wehr, Martin Weinmann

407 Seiten

Spektrum Verlag

ISBN-Nr. 3827402921
Hände können streicheln und schlagen, versöhnen und verletzen, sie können die Welt erkunden und die Welt gestalten, sie sind Ausdruck unserer Gefühle und Werkzeuge unserer Geistes. Ihnen scheinen magische Kräfte innezuwohnen, und sie vollbringen Leistungen, deren künstliche Nachahmung selbst in Zeiten von Cyberspace und Robotik noch in weiter Ferne liegt. Die Vielfalt unserer persönlichen Hand-Erfahrungen und -Assoziationen trifft sich in diesem facettenreichen Buch mit den Erkenntnissen, welche die Natur- und die Geisteswissenschaften über dieses "handelnde Sinnesorgan" gewonnen haben. Es schlägt einen Bogen von der Anatomie bis zur Philosophie, von der Hirnforschung bis zur Literatur, von der menschlichen Feinmotorik bis zum Handlesen. So entfaltet sich Stück für Stück ein faszinierendes Bild von der alltäglichen und der tieferen Bedeutung unserer Hände.»Aber Hände sind schon ein komplizierter Organismus, ein Delta, in dem viel fernherkommendes Leben zusammenfließt, um sich in den großen Strom der Tat zu ergießen.«
Rainer Maria Rilke

Haben Sie je über die Bedeutung der menschlichen Hand nachgedacht? Ohne dieses Wunderwerk an Präzision und Empfindsamkeit, an Kraft und Sanftheit, an Ausdrucksfähigkeit und Steuerbarkeit auszukommen, wäre für die meisten von uns kaum vorstellbar. Doch so selbstverständlich ist uns ihr Gebrauch und sind uns ihre Fähigkeiten, daß wir selten hinterfragen, wie die Hand eigentlich genau funktioniert und wo überall in unserer Kultur, unserer Sprache und unserem sozialen Miteinander sie ihre Spuren hinterlassen hat. Dieses "Hand-Buch" geht solchen Fragen nach - über Disziplingrenzen hinweg und zwischen naturwissenschaftlichen und geisteswissenschaftlichen Zugängen vermittelnd.

Die Autoren - Fachleute unterschiedlichster Provenienz - berichten von Fingern und Händen, vom Fühlen und Handeln, von Schrift und Sprache, von Evolution und Kulturgeschichte, von Linkshändern und Handlesern - und vielem mehr. Ein Blick in die Stammesgeschichte des Menschen lehrt uns, daß die biologische Entwicklung einer Greifhand und, damit einhergehend, die gekoppelte Entwicklung von Hand und Hirn geradezu die Basis unserer Kultur bilden - ob es nun um die Entwicklung der Zahlen, um musikalische Virtuosität, um Handwerkskunst oder Philosophie geht. Nirgendwo wird die untrennbare Verknüpfung von Körper und Geist sichtbarer. Biologie, Medizin und Kultur reichen sich in diesem brückenschlagenden Buch die Hände, und durch das handfeste Wissen, das es vermittelt, wird die Faszination für das "Werkzeug des Geistes" nur noch größer.

Quelle: Spektrum Verlag